Französische Mode – Was macht sie aus? Unsere Do´s & Dont`s des French Chic

Französische Mode – Was macht sie aus?

Unsere Do´s & Dont`s des French Chic

Französische Mode – Frankreich die Mode-Metropole

Fällt der Begriff „französische Mode“ – kommt uns direkt ein roter Lippenstift, ein gestreiftes Shirt und ein Barett in den Sinn. Ist jedoch ein bisschen stereotypisch und eindimensional, findet ihr nicht?! Französische Mode kann doch so einiges mehr! Ganz besonders macht den französischen Stil, dass er es uns ermöglicht, elegant lässig und auf eine sehr unkomplizierte Weise individuell auszusehen.

Wenn wir sagen, dass unser Nachbarland Frankreich nicht nur Europa-, sondern auch weltweit DAS Mode Mekka ist erzählen wir euch sicher nichts Neues.

Bereits ab dem 15. Jahrhundert entwickelte sich in der Grand Nation eine bedeutende Textilindustrie, die dann im 17. Jahrhundert durch den steigenden Handel und auch Export aufblühte. So haben beispielsweise auch die Jeans ihren Weg in die Welt gefunden, denn auch die stammt eigentlich aus Frankreich! Aus dem Serges de Nîmes – einem festen Baumwollgewebe, entwickelte sich das heutige von uns allen so heißgeliebte Denim.

Wer hätte das von euch gewusst?!

In der Grande Nation – vor allem in der Hauptstadt Paris – ist Mode heute Kulturgut.

Aber nicht nur Paris, auch Städte wie Lyon, Bordeaux, Lille, Toulouse, Marseille und Strasbourg sind seit mehreren Jahrhunderten Produktions- oder wichtige Exportstandorte, die unsere heutige Mode nachhaltig prägen.

Doch was genau macht den legendären French-Look eigentlich aus? Welche Materialien und Schnitte sind „typisch“ französisch? Wir klären euch über Französische Mode Online auf und zeigen euch die Key-Pieces, mit denen ihr französische Nonchalance in euren Kleiderschrank bringt. Trés bien, los geht’s!

 

Französische Mode Stil – französische Kultur hautnah

Die Top 5 Stilregeln für den French Chic Look – die Französische Mode

French Chic – Stilregel 1 „Perfekte Passform“

Der French Chic Look ist eine Hommage an den eigenen Körper. Die modischen Französinnen wissen gutsitzende Kleidung für ihren Körpertyp zu schätzen. Selbst wenn das Kleidungsstück mal nicht richtig sitzt, dann wird es eben zum Schneider des Vertrauens gebracht und angepasst. Für die Modeliebhaberinnen zählt nur eins: sich in seiner Kleidung wohlzufühlen, welches für die Extra Portion Selbstvertrauen sorgt, das so Parisienne ist.

French Chic – Stilregel 2 „Alltagstauglich & speziell“

Quelle surprise, dass ein alltagstauglicher, klassischer Look bei den Französinnen hoch im Kurs ist. Gleichzeitig soll er exquisiten Modegeschmack suggerieren.

Französinnen lieben das Spezielle, ohne damit „too much“ bzw. zu dick aufzutragen. Schlichte, hochwertige Basics werden mit einzeln ausgewählten Hinguckern zu dem French Look kombiniert.

Von einem außergewöhnlichen Accessoire, einem besonderen Muster, bis zu einem Paar Statement- Stiefeletten oder einer edlen Culotte kann das ziemlich alles sein. Jedoch gilt grundsätzlich: weniger ist mehr!

French Chic – Stilregel 3 „Stilbrüche“

Zum modischen Aufbrechen von festgelegten Stilbrüchen sagen die Fashionistas der Grande Nation: „Qui!“.

Diese Stilbrüche leben allerdings von hoher Qualität und Passform der einzelnen Modeteile und der Wandlungsfähigkeit durch ein paar wenige Handgriffe zu einem Wow-Outfit. Zum Beispiel ein bequemes Casual-Outfit kombiniert mit einem eleganten Kleidungsstück oder umgekehrt ein seriöser strenger Karo-Look zu Jeans im Used-Look, sorgen für die französische Lässigkeit, ohne erzwungen zu sein.

French Chic – Stilregel 4 „Gender fluidity“

Trés francaise sind androgyne Schnitte und Outfits. Ein lässiger Hosenanzug kombiniert mit einem paar Heels und roten Lippen wird so schnell zu einem extravaganten Ausgeh-Look, mit fließendem Übergang von feminin zu maskulin. Eine weitere beliebte Variante sind schmale Zigarettenhosen mit verspielten Tops, die von einem perfekt sitzenden taillierten Blazer abgerundet werden.

French Chic – Stilregel 5 „Femine – aber laissez faire!“

Ein Key-Element des französischen Looks ist subtile Femininität. Versteht das jetzt nicht falsch, wir meinen damit nicht feminine Schnitte und Outfits! Sondern hochwertige, zeitlose Basics, bei denen ihr auch auf Makeup verzichten könnt und trotzdem gestylt ausseht.

So, wirkt ihr natürlich, nahbar und reizvoll in Einem – ganz nach der „Laissez-faire“- Attitüde, einfach par excellance Französisch.

 

Unsere Do‘s und Don’ts der französischen Mode

Jedem Trend nachzulaufen ist so gar nicht im Sinne der französischen Mode, sondern es zählt der Style als solches. Modische Trends dienen vielmehr der Inspiration. Das erklärt auch den französischen Stil, der zeitlos ist und nahezu immer einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Hier kommen unsere Do‘s und Don’ts der französischen Mode:

Do´s – Oui, naturellement

Don´ts – Mais non!

1.     Qualitativ hochwertige Basics, modische Klassiker (Prints & Schnitte), ausgewählte Vintage-Stücke Keep it simple – anstatt zu viele Muster, Farben und Strukturen miteinander zu kombinieren
2.     Bewusst mit Gender-Merkmalen spielen und so gekonnt Stilbrüche setzen (Bikerjacke zum Blümchenkleid) Jedem Trend hinterherzueilen – stattdessen einzelne Trend-Pieces in das eigene Fashion-Repertoire einfließen zu lassen
3.     Mit raffinierten Accessoires (Gürteln, Hüten, Taschen) Akzente setzen  Zuviel nackte Haut zeigen – subtil ist sexy (wie Spitzenunterwäsche, die unter dem Wollpulli leicht durchblitzt bspw.)
4.     Moderne Teile mit Vintage- Teilen mixen, oder gleich auf vintage-inspirierte Teile (a la Mademoiselle YéYé) zurückgreifen

 

 

Color-Blocking – das ist längst passé!

 

 

 

5.     Farben der Tricolore – Blau, Weiß und Rot am besten in Stripes – stehen für den französischen Stil schlechthin

 

Baggy Kleidung – dann lieber gutsitzende und taillierte fließende Kleidung wählen

 

Französischer Mode Stil – typische Farben, Muster und Materialien für den French Look

Farbtechnisch sind die Farben der französischen Flagge très importante – die Tricolore: Blau, Weiß und Rot. Idealerweise kombiniert ihr diese Farben der Französischen Mode Online mit den legendären Ringel- oder Stripeshirts. Dazu eine schlechte coulette oder cigarette pants ein roter Lippenstift und et voilà der Parisian Style ist parfait!

Weitere „Must- haves“ für den française Look sind folgende:

Französische Mode – Farben & Muster

  • Neben den Tricolore sind gedeckte Farben wie Camel, Anhrazit, Camel, Creme sowie Natur- und Erdtöne populär.
  • Zu den Mustern schlechthin gehören Streifen und Ringel in den unterschiedlichsten Breiten und Farben. Karos ob in Plaid und oder in Hahnentritt sind ein absolutes Must!

Französische Mode -Materialien und Stoffe

  • Feminine Stoffe wie zarte und fließende Seide, Satin oder Spitze
  • Feinstrick
  • Jeans in (klassischen) Waschungen
  • Jersey
  • Bouclé und Jaquard

Insgesamt soll es möglichst hochwertig und edles Material sein, welches den Chic-Look der Französische Mode Online perfektioniert.

 

Französische Mode Online – unsere Key-Pieces für euren French Chic Look

Ihr wollt jetzt den French Look selbst ausprobieren? Dann scrollt durch unsere Galerie und entdeckt unsere Französische Mode Online.

Mademoiselle YéYé


Mademoiselle YéYé


Die Jeans Jacke – das Fashion Evergreen!
GOTS zertifiziert – Fashion fürs gute Gewissen!
Close Warenkorb
Close Wunschzettel
zuletzt angesehen Schließen
Close

Close
Navigation
Kategorien